„Lichtblicke“ 1. Jenbacher Fototag, 18. Jänner 2020

Zurück

„Lichtblicke“ 1. Jenbacher Fototag, 18. Jänner 2020

Ausstellungen, Informationen, Unterhaltung: Der 1. Jenbacher Fototag war ein voller Erfolg.

Landschaften, Menschen, Tiere: Die Bandbreite an atemberaubenden Fotomotiven ist groß. Vergangenen Samstag wurde dies wieder so richtig deutlich, als zum 1. Jenbacher Fototag ins vz.jenbach geladen wurde. Unter dem Motto „lichtblicke“ stellten sechs Fotografinnen und sechs Fotografen ihre Werke aus.

Die Fotografen

  • Monika Bommer-Neuner (Architektur & Life)
  • Julia Hitthaler (Emotional Landscapes)
  • Julia Moll (Pferdebilder)
  • Heidi Nothegger (Makrofotografie)
  • Sarah Rainer (Reiseimpressionen)
  • Erika Tanzer (Islandbilder)
  • Reinhard Hölzl (Naturfotografie)
  • Torsten Mühlbacher (Bilderwelten)
  • Hanspeter Neuner (Schräge Vögel)
  • Markus Ocvirk (Photoworks)
  • Anton Rubisoier (Altes Jenbach)
  • Wolfgang Rubisoier (Kunstfotografie)

Informationen

Neben der Ausstellung gab es jedoch auch ein breites Informationsangebot für Interessierte. In drei kostenlosen Impulsvorträgen wurden interessante Themen für Fotografen jeder Könnens-Stufe angeboten. So ging es zuerst um Möglichkeiten der Verlinkung von Kamera und PC mit Torsten Mühlbacher und Andreas Plenk von der Computerschmiede, im Anschluss wurde über Fotobuchgestaltung von fotobook:Printcenter Lamprechter gesprochen und im letzten Vortrag ging es mit Reinhard Hölzl und Fabio Hain um Naturfotos und deren Entstehungsgeschichte. Auch Infostände von verschiedenen Firmen luden zum Austausch ein. Dabei war etwa Buch und Papier Scheller, Printcenter Lamprechter (zB. fotobook), Herr Steindl (bergfoto.at), Rotary Club und Lions Club. Am frühen Abend gab es schließlich groovige Musik mit „Mia Sieme„.

Sternengucker

Um 17 Uhr begeisterten Norbert Span und Bernd Willinger mit ihrem Multimedia-Vortrag „Berge unter Sternen“. Die Autoren haben in mehr als 250 Nächten auf den Gipfeln der Alpen den fantastischen Sternenhimmel und das Farbenspiel über der Bergwelt eingefangen. Sternbilder, die wie Diamanten funkeln, das helle Band der Milchstraße, die Andromeda-Galaxie, beeindruckende Sternschnuppen, wunderbares Nachthimmelsleuchten über den mächtigen Bergen und erleuchteten Tälern oder der zum Greifen nahen Mond.

Delirium Alpinum

De Abschluss des 1. Jenbacher Fototages bildete ein Multimedia-Vortrag „Delirium Alpinum“ von Lois Hechenblaikner. Seit mittlerweile 35 Jahren wirft der Tiroler Fotokünstler Lois Hechenblaikner einen Blick hinter die Kulissen von Massentourismus und Großveranstaltungen und demaskiert die Idylle des Tourismus in den Alpen. Fotos, die sowohl zum Schmunzeln, als auch zum Nachdenken anregen, wurden bei seinem Abendvortrag präsentiert.

Gute Organisation

Das Organisationsteam rund um Hanspeter Neuner, Veranstaltungsmanagerin Martina Mayer, Freiraum-Betreiber Ralf und Andrea Chvatal sowie den Fotografen Torsten Mühlbacher und Markus Ocvirk stellte eine qualitativ hochwertige Veranstaltung auf die Beine.  Und das Thema interessierte: Den ganzen Tag lang tummelten sich zahlreiche Menschen im ganzen vz.jenbach. Da darf man auf eine Fortsetzung hoffen.

(Textnachweis: Mag. Dagmar Knoflach-Haberditz, Fotonachweis: Markus Ocvirk)

KONTAKT:

vz.jenbach

Mag.(FH) Martina Mayer
Programmgestaltung & Buchungen

Tel.: +43.5244 6930-41
E-Mail: info@vzjenbach.at

Für technische Fragen:

Martin Marksteiner
Veranstaltungstechnik & Buchungen

Tel.: +43.5244 20150
E-Mail: technik@vzjenbach.at

Gefördert von:

Land Tirol Landeslogo

Partner:

© 2018 – 2019 Veranstaltungszentrum der Gemeinde Jenbach

Schriftgröße
Kontrastversion